ANZEIGE

GForce Oberheim OB-1 Software Synthesizer

GForce präsentiert ihre neuste Emulation der Oberheim OB-1 Synthesizer. Laut GForce wurde diese Emulation in Zusammenarbeit mit Oberheim entwickelt und ist somit offiziell abgesegnet.

GForce OB-1

Der Oberheim OB-1

Der Oberheim OB-1 wurde von Tom Oberheim höchstpersönlich entwickelt und erschien 1978. Er war der erste programmierbare monophone analoge Synthesizer und konnte 8 Presets zu speichern – eine Sensation zu seiner Zeit. Obwohl der OB-1 über ausgezeichnete Klangeigenschaften verfügt, erreichte er niemals den Kultstatus eines Moogs. GForce ist der Meinung, dass der OB-1 fett wie ein Minimoog klingt und gleichzeitig über den aggressiven Charakter eines MS-20 verfügt. Somit eignet sich der GForce OB-1 hervorragend für Bass- und Lead-Sounds. Selbstverständlich hat GForce den OB-1 nicht nur emuliert, sondern mit vielen Verbesserungen ausgestattet.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

GForce OB-1 Features und Verbesserungen

Grundsätzlich wurde der OB-1 mit 2 Oszillatoren mit Waveshape-Modulation ausgestattet. Ein Mixer ermöglicht das Mischen der Oszillatoren, des Suboszillators und Noise. Es steht ein 2-Pole- und 4-Pole-Filter zur Verfügung, das mit einer ADSR-Hüllkurve moduliert werden kann. Doch GForce hat sich noch vieles mehr einfallen lassen. Das Filter verfügt nun auch über einen High-Pass-Modus und der GForce OB-1 wurde mit zusätzlichen Schwingungsformen ausgestattet.

Die LFOs lassen sich synchronisieren, und heutzutage ist es gerne gesehen, wenn sich die Envelopes loopen lassen, daneben gibt es Cross-Modulation und vieles mehr. Wer braucht schon einen monophonen Software-Synthesizer? Deswegen wurde der OB-1 zusätzlich mit 16 Stimmen ausgerüstet, die auch Unison abgespielt werden können. Mit dem X-Modifier ist es möglich, detaillierte Synthese-Einstellungen aufzurufen, die auf den ersten Blick nicht zu sehen sind und das Klangspektrum des OB-1 massiv erweitern. Um dem Sound die notwendige Tiefe zu verleihen, stehen die Effekte Chorus, Delay und Reverb zur Verfügung. Für rhythmische Klänge kann der Arpeggiator und Sequencer genutzt werden. Mit 4 Macros können wichtige Parameter gleichzeitig moduliert werden und diese Parameter können sogar vom Sequencer aufgezeichnet werden.

Der Gfroce OB-1 ist für Mac und PC erhältlich und läuft auf beiden Plattformen Standalone und als AAX, VST2 und VST3 Plug-ins. Auf Mac gibt es auch AU. Als Einführungspreis gibt es OB-1 für 49,99 GBP ohne Steuern und regulär wird er 99,99 GBP ohne Steuern kosten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Affiliate Links

GForce Oberheim OB-1: Features

  • 2 Oszillatoren mit verbessertem Signalweg: zusätzliche Schwingungsformen mit Waveshape-Modulation, diskrete Level für die Oszillatoren, Sub und Noise, LFO Sync & Retrig, Envelope Looping, diskretes Key Tracking, Cross-Modulation, Pan Spread und mehr.
  • 4-Pole und 2-Pole Filter und zusätzlicher High-Pass Filter: 
  • 16 Stimmen, Unison und monophon 
  • X-Modifier für detaillierte und tiefgehende Synthese
  • Chorus, Delay und Reverb Effekte 
  • Arpeggiator und Sequencer 
  • 4 Macros, die mit dem Sequencer aufgezeichnet werden können

GForce Website

GForce Oberheim OB-X Test

GForce Oberheim SEM Test

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Hot or Not
?
GForce-OB-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • MOOG Labyrinth Sound Demo (no talking) - Preset Sheets
  • Behringer UB-XA Sound Demo (no talking, custom presets)
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)