Anzeige
ANZEIGE

Critter & Guitari 201 Synthesizer bittet zum Tanz

Der Critter & Guitari 201 Synthesizer ist quasi ein Kind der Organelle, der wohl bekanntesten Kreation aus dem fernen Amerikanien. Nach einer Reihe ähnlich aussehender Geräte weiss man, es ist ein ganz anderes “Innenleben” und damit besitzt das Neue andere Fähigkeiten. Es gab Geräte für Video und auch Spezialisten für Bass und einiges mehr. Aber der 201 ist ein Synthesizer mit einer Reihe von neuen Aufgaben.

Critter Guitari 201 Synthesizer

201 Synthesizer und Rampler

Der romantisch verschnörkelt “201” genannte Klein-Synthesizer hat eine 2 Oktaven Holztastatur und sechs “Engines” mit verschiedenen Synthesemodellen an Bord. Diese sind virtuell-analoge Klassiker, Drums, Sprache & Stimmemulation und eben auch Physical Modelling sowie Chiptune-Klanggeneratoren. Die Drums werden mit Samples gefüllt. Dadurch ist der 201 auch ein Sampler oder eine Drummachine. Genauer ist er natürlich ein “Rampler“, da die Samples eingeladen werden müssen und nicht direkt aufgenommen werden können.

Er ist noch ein wenig kompakter als die Organelle. Zwei verschiedene Zufallsgeneratoren lassen neue Rhythmen und Melodien entstehen. Außerdem ist ein Arpeggiator mit “Wall of Sound”-Wechselautomatik zu finden. Die Notenlängen lassen sich sehr kurz oder lang ziehen und damit zu “Drones” oder kurzen perlenden perkussiven Sounds verbiegen. Es ist ein Wahn, denn auch ein Sequencer ist ebenso mit drin. Dabei zeichnet er die Ergebnisse aus dem Arpeggiator mit auf.

Über Miniklinke ist MIDI in Form je eines Ein- und Ausgangs bereit für die externe Steuerung anderer Synthesizer. Auch USB ist verbaut. Zusätzlich dient ein kleiner µSD-Kartenslot für die Befütterung.

Technisch ist der 201 offen für deine Eingriffe, denn alles basiert auf Pure Data und Faust. Beides sind offene “modulare” Systeme.

Fotostrecke: 3 Bilder 201 Synth
Fotostrecke

201 Preise und Funding

Um das Projekt in die Realität zu holen sind gut 24k Euro nötig, aktuell sind bereits 8k Euro im Crowdfunding-Hut. Für 286 Euro gibt es den 201 innerhalb der Kickstarter-Aktion. Danach wird er sicher etwas teurer für alle “normalen” und nicht so mutigen Leute, die eher abwarten wollen. Allerdings muss dazu die gewünschte Summe zusammen kommen. Das Gehirn ist ein Arm Prozessor A7, der in der Leistung grob einem älteren iPhone (4/4s) entspricht. Das ist gar nicht wenig Leistung, da hier nichts anderes als Synth-Aufgaben zu erfüllen sind.

Mehr über Critter & Guitari

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Critter Guitari 201 Synthesizer

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)